Schmerzhafte Niederlage gegen Oldenburg

Beim Abstiegsduell zwischen dem MTSV Eschershausen und SG Schwaz-Weiß Oldenburg konnte die Heimmannschaft die in sie gesetzten Hoffnungen nicht erfüllen und verlor deutlich mit 3:9.

Auch die gewählte Sicherheitsvariante in den Doppel (Wandachowicz/Kibala) fruchtete nicht, denn sie verloren ihr Spiel gegen Stang/Schulz mit 1:3.

Lediglich Doppel 3 mit Heise/Alshut konnten einigermaßen mithalten und mussten sich im Entscheidungsschatz mit 6:11 geschlagen geben.

Mit 0:3 nach den Doppel war schon ein kleine Vorentscheidung gefallen.

Das Eschershäuser Spitzenpaaarkreuz konnte auf 2:3 verkürzen. Wandachowicz schlug Z´dun in 4 Sätzen, Kibala Stang in 3 Sätzen.

Schway kam nach seinem Armbruch zum ersten Rückrundenspiel und hatte in der entscheidenden Phase des 5. Satzes nicht das Glück auf seiner Seite und musste sich mit 9:11 seinem Gegner Schnabel beugen. Jetzt war die "Messe" bereits gelesen, denn die weiteren 3 Spiele gingen verloren. Heise verlor gegen Nachwuchsspieler Koepke mit 1:3, Alshut gegen Ohlrogge mit 0:3 und Ersatzmann Koch ebenfallls mit 0:3.

Wandachowicz lies im Spitzeneinzel nichts anbrennen und gewann 3:1 gegen Stang und untermauerte erneut seine Stellung als Spittzenspieler der Oberliga.

Kibala kämpfte sich nach den ersten beiden verloren Sätzen zurück ins Spiel, musste aber den Entscheidungssatz mit 10:12 abgeben.

Schway, noch nicht vollends bei Kräften konnte seinem jungen Kontrahenden nicht viel entgegensetzen und verlor mit 0:3.

Wie äußerte sich ein leicht eintttäuschter Mannschaftsführer Andre Alshut: "Wir hätten nicht alle 3 Doppel verlieren dürfen, das war die vorweggenommene Entscheidung. Jetzt wird es ganz schwer, den Abstieg zu vermeiden. Dennoch wird die Mannschaft weiter alles geben, den Klassenerhalt zu erreichen.

Enttäuschend war mal wieder die Zuschauerresonanz. Früher waren wesentlich mehr Fans in der Halle und haben oftmals zum Erfolg beigetragen.

Jetzt scheint es kaum noch jemand zu interessieren. Schade, denn möglicherweise wird es zukünftig diesen Spitzensport in Eschershausen und im Kreis Holzminden nicht mehr geben."

Aktuell belegt die Mannschaft mit 5:11 Punkten den vorletzten Tabellenplatz. Letzter ist Neuhaus mit 2 Pluspunkten, Drittletzter Marklohe ebenfalls mit 5 Punkten und Oldenburg hat nunmehr 7 Punkte.

- nach oben -


© 2011 - 2018 MTSV Jahn von 1864 e.V. Eschershausen

Alle Rechte vorbehalten. Die Autoren und Herausgeber übernehmen keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Information.