MTSV II Eschershausen gewinnt auch gegen Post SV Alfeld

Auch im Spiel gegen den Post SV Alfeld ließen die Raabestädter nichts anbrennen und gewannen klar mit 9:5 Punkten.

Bereits nach den Doppeln führten die Eschershäuser mit 2:1, die aufgrund der Ausfälle des Kapitäns Michael Podwonek und Patrick Meyer die Doppel umstellen mussten und wieder positiv starten konnten.

Andre Alshut, der wieder an Nr. 1 spielte gewannn gegen Yesilyurt in 4 Sätzen, während Spendrin gegen Spitzenspieler Teschner jeweils in allen drei Sätzen knapp unterlag. Lukas Mendyk gewann in 4 Sätzen gegen Sievert, während Julian Koch in drei Sätzen gegen Heilmann sich beugen musste. Sascha Fenz gewann klar in drei Sätzen gegen Keck, während Nachwuchsspieler Giesemann in vier Sätzen gegen Heinemeyer den Kürzeren zog.

Im Spitzenspiel Alshut gegen Teschner ging es knapp her. Alshut verlor die ersten beiden Sätze, stellte dann sein Spiel um und gewann die nächsten drei Sätze - im Entscheidungssatz mit 11:9. Auch Spendrin konnte sein Abwehrspiel durchbringen und gegen Yesilyurt in jedem der drei Sätze knapp gewinnen. Mendyk unterlag Heilmann in drei Sätzen, Koch gewann in Vier gegen Sievert.

Den siegbringenden Punkt erzielte Fenz gegen Heinemeyer, als er seine drei Sätze deutlich gewann.
Mit 18:8 Punkten belegt der Aufsteiger in die Bezirksoberliga Süd aus Eschershausen nunmehr einen gesicherten 4. Tabellenplatz und kann beruhigt an die kommenden Spiele herangehen.

- nach oben -


© 2011 - 2018 MTSV Jahn von 1864 e.V. Eschershausen

Alle Rechte vorbehalten. Die Autoren und Herausgeber übernehmen keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Information.