"Kein April-Scherz!" – MTSV Eschershausen kann noch gewinnen

Der Mannschaftskapitän gewinnt beide Spiele!

Die Spieler um Kapitän Alshut reisten zum Tabellenletzten zum SSV Neuhaus und kehrten mit dem ersten Sieg zurück und erfüllten sich selbst einen Wunsch, nicht ohne Punktgewinn in der Rückrunde zu bleiben.

Die Doppel legten schon zu Beginn des Spiels eine erste kleine Grundlage, denn die Raabestädter konnten zwei Siege erringen. Etwas überraschend konnte das Eschershäuser Doppel 2 Kibala/Alshut das Neuhäuser Spitzendoppel Beliaev/Ceylan knapp aber verdient im Entscheidungssatz mit 11:9 niederringen.  Etwas leichter taten sich Schway/Heise als Doppel 3, als sie Nagy/Kuthe in vier Sätzen besiegen konnten.

Wieder einmal sollte das Spitzenpaarkreuz Wandachowicz und Kibala vier wichtige Erfolge erringen und somit die Weichen auf Sieg stellen, doch in den ersten beiden Spielen Wandachowicz gegen Beliaev und Kibala gegen Reinecke taten sich beide schwerer als sie sich vorgestellt hatten. Beide mussten jeweils in den fünften Satz, ehe sie äußerst knapp mit 13:11 und 11:9 siegreich bleiben konnten. Wahrscheinlich lag hier der Knackpunkt für ein erfolgreiches Spiel der Gäste. Heise musste sich gegen Schauer in vier Sätzen beugen, während Schway seinen Kampfgeist wecken konnte und nach 0:2-Satzrückstand das Spiel noch drehte und mit 15:13 siegreich blieb. Mendyk, der einen Einsatz als Dank für gute Leistungen in der 2. Mannschaft bekam, hatte gegen den ehemaligen Spitzenspieler der Neuhäuser Nagy wenig Chancen und unterlag mit 0:3. Besser machte es der Kapitän, als er den Ersatzmann der Heimmannschaft ebenfalls in drei Sätzen schlagen konnte.

Das Spitzenspiel zwischen Reinecke und Wandachowicz wurde eine deutliche Angelegenheit für den Raabestädter, hatte er sich in diesem Spiel besser auf seinen Gegner eingestellt. Er gewann in vier Sätzen. Ebenso konnte Kibala den Nachwuchsspieler Beliaev in vier Durchgängen besiegen. Im zweiten Teil des Spiels ging die Eschershäuser Mitte mit Schway und Heise leer aus, beide verloren ihre Spiele.

Matchwinner wurde Alshut, als er mit einer sehr guten Leistung Nagy in vier Sätzen schlagen und den 9:5-Erfolg sicherstellen konnte.

"Heute hat mal wieder vieles geklappt, wäre uns das doch des Öfteren gelungen, dann würden wir nicht absteigen", so der Kapitän Andre Alshut.

- nach oben -


© 2011 - 2018 MTSV Jahn von 1864 e.V. Eschershausen

Alle Rechte vorbehalten. Die Autoren und Herausgeber übernehmen keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Information.