5. Treffen der Spielleute des MTSV Eschershausen

Vor wenigen Tagen trafen sich die Spielleute des Spielmannszuges des MTSV Jahn Eschershausen zu ihrem bereits 5. Treffen im Vereinslokal Cafe-Ith-Blick auf Einladung des Abteilungsleiters Kurt Seitz.

Kurt Seitz konnte neben den Spielleuten mit Partnern auch den Vorsitzenden des MTSV Friedhelm Bandke und seinen Stellvertreter Matthias Vespermann begrüßen. Mehr als 30 Personen waren der Einladung gefolgt, doch es hätten auch mehr sein können, da sich der eine oder andere noch kurzfristig abgemeldet hatte.

In seiner kurzen Begrüßungsrede bedankte sich Seitz bei den Erschienenen, wünschte allen einen schönen Abend und ging auch kurz auf das anstehende MTSV-Jubiläum ein.

Danach erhielt der Vorsitzende die Möglichkeit einige Worte an die Gäste zu richten. In einer sehr emotionalen Rede bat er die ehemaligen Spielleute noch einmal die Instrumente zur Hand zu nehmen und das Jubiläum mit ihren gewohnten und ausgezeichneten Klängen zu erfreuen. Er wünschte sich eine musikalische Untermalung des Festaktes (Samstag, 10.5.2014) anlässlich des 150-jährigen Bestehens und noch einmal einen Auftritt zum Schützenfestumzug, um auch hier noch einmal die Eschershäuser Bevölkerung mit ihrem Musikspiel zu begeistern und den gesamten MTSV anzuführen.

Danach ging es zum warmen Buffet, an dem sich alle mit größtem Appetit laben konnten.

Nach dem ausgezeichneten Essen nahm Kurt Seitz seine Gitarre zur Hand und ließ in einem selbstgedichteten Liedvortrag die lange Zeit des Spielmannszuges Revue passieren
Nach dem ausgezeichneten Essen nahm Kurt Seitz seine Gitarre zur Hand und ließ in einem selbstgedichteten Liedvortrag die lange Zeit des Spielmannszuges Revue passieren

Nach dem ausgezeichneten Essen nahm Kurt Seitz seine Gitarre zur Hand und ließ in einem selbstgedichteten Liedvortrag die lange Zeit des Spielmannszuges Revue passieren. Der eine oder andere musste sich wohl eine kleine Träne verdrücken, denn in seinem herzzerreißenden Vortrag erinnerte Kurt die Anwesenden an ihre musikalische Vergangenheit.

Danach konnte sich alle an mehreren Filmvorträgen erfreuen. Dieter Körner und Michael Mevers führten ihre mitgebrachten Filme vor. In der Vergangenheit zu schwelgen ist einerseits eine wunderschöne Sache, andererseits wurde auch jedem klar, dass es Vergangenheit ist und viele noch mal wiedergesehene Spielleute nicht mehr lebten.

Der Abend verlief sehr harmonisch und ausgelassen und ging nach mehreren fröhlichen Stunden mit dem Tenor zu Ende, sich wiederzutreffen.

- nach oben -


© 2011 - 2018 MTSV Jahn von 1864 e.V. Eschershausen

Alle Rechte vorbehalten. Die Autoren und Herausgeber übernehmen keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Information.