Der Verein

MTSV Jahn von 1864 e. V. Eschershausen

Turnkreis HolzmindenUnsere Satzung zum Download (pdf).

Mitgliederversammlung des MTSV Jahn Eschershausen

Bekanntmachung an alle Mitglieder des MTSV Eschershausen

Eschershausen, 03.03.2018. Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,

die Mitgliedsbeiträge ermöglichen Wachstum, Qualität und ein gutes Sportangebot. Gerade wir, der MTSV, stellt für seine Mitglieder ein umfangreiches Sportangebot zur Verfügung, so dass jeder seine Lieblingssportart finden kann. Wir haben die Badmintonabteilung neu in unserem Angebot aufgenommen und die Reha-Abteilung bekam Zuwachs mit zwei neuen Gruppen und entsprechenden Übungsleiterinnen. 
Lange haben wir unsere Mitglieder mit Beitragserhöhungen verschont, doch jetzt müssen wir uns der allgemeinen Kostensteigerung anpassen und dementsprechend die Beiträge anpassen.
Vermehrte Aufwendungen für die Sportverbände, sowie rückläufige Förderungen derselben und gestiegene allgemeine Kosten lassen keinen anderen Entschluss zu. Eine angemessene Beitragshöhe ermöglicht nicht nur die Deckung unserer Kosten, sondern auch die Aus- und Weiterbildung unserer Übungsleiter und die Beschaffung und Erhaltung der Sportgeräte. 
Für uns als Verein sind die Mitgliedsbeiträge die zuverlässigste Finanzstütze. Die Beitragszahlung ist die satzungsgemäße Verpflichtung für euch als Mitglied und dient der Sicherstellung der Vereinsaufgaben. Mit den Beiträgen wird ein besonderes Angebot geschaffen, von dem alle Mitglieder profitieren.

Laut Beschluss der Mitgliederversammlung vom 02.03.2018 sehen die neuen Beiträge mit Wirkung vom 01.01.2018 folgendermaßen aus:

Familienbeitrag (2 Erwachsene und 2 Kinder) 110,00 €, jedes weitere Kind 10,-- € mehr
Ehepaare / Lebensgemeinschaften 125,00 €
Erwachsene 75,00 €
Rentner-Ehepaare 80,00 €
Jugendliche ab 12 Jahren/ Rentner/Auszubildende/Studenten/Schüler 50,00 €
Kinder bis 12 Jahren 40,00 €
Tanzsport 40,00 €

Wir hoffen, dass ihr trotzdem weiterhin dem MTSV Eschershausen die Treue haltet und ihr mit eurem Beitrag das vielfältige Sportangebot in unserer Stadt unterstützt. 

Um zukünftig finanziell und wirtschaftlich bestehen zu können, werden fortwährend Beitragsanpassungen an die aktuelle Vereinssituation durchgeführt. 
Wir bedanken uns für euer Verständnis und verbleiben mit sportlichen Grüßen,

der Vorstand des MTSV Eschershausen

Mitgliederversammlung des MTSV Eschershausen

Karl Köster für besondere Verdienste im Verein geehrt

Am ersten Freitag im Monat März findet traditionell die alljährliche Mitgliederversammlung des MTSV Jahn im Vereinsheim statt. So auch in diesem Jahr.

Der 1. Vorsitzende, Friedhelm Bandke, konnte in diesem Jahr, auch im Namen des gesamten Vorstandes, mehr Mitglieder begrüßen, als im Jahr zuvor.

Die Mitgliederversammlung
Die Mitgliederversammlung

Wie immer, folgt nach der Begrüßung und der Feststellung der Beschlußfähigkeit, der ordnungsgemäßen Einberufung der Versammlung, die Feststellung der Tagesordnung, die einstimmig beschlossen wurde. Danach erfolgte die Totenehrung der verstorbenen Mitglieder des letzten Jahres. Mit Hermann Gutacker und Manfred Worbs verstarben 2 Ehrenmitglieder des Vereines.

Es folgten die Berichte der einzelnen Abteilungen. Bis auf eine Abteilung waren alle vertreten und konnten ihre Berichte vortragen.

Gespannt war man auf den Bericht der erst kürzlich neu gegründeten 20. Abteilung - der Badminton-Abteilung. Abteilungsleiter Torsten Berndt gab sehr ausführlich seinen 1. Bericht vor der Versammlung ab und bekam, wie auch die anderen Abteilungsleiter, viel Beifall.

Die hauptsächliche Arbeit des Vereines spielt sich in den einzelnen Abteilungen ab, hier wird die eigentliche Arbeit geleistet. Aus allen Berichten der Vertragenden war ein Leitfaden zu erkennen, der von Kontinuität, Sportgeist und Geselligkeit, sowie der guten Zusammenarbeit mit dem Vorstand des Vereines, sprach.

Besonderer Dank galt den niedergelassenen Ärzten in der Raabestadt, die sich nach wie vor und schon jahrelang, unentgeltlich der Herz-Sport-Gruppe an deren Übungsabenden als Aufsicht zur Verfügung stellen. Großer Beifall aller anwesenden Mitglieder brandete auf.

Es folgte der ausführliche Bericht des Vorstandes, vorgetragen vom 1. Vorsitzenden.

Bandke ging in seinem Bericht auf die ausgefallene Braunkohlwanderung ein, berichtete vom neugegründeten

"Johanni-Verein", der sich zukünftig um die Ausrichtung des Volks- und Schützenfestes kümmern wird, berichtete über den Stand der Dinge bezüglich der Flutlichtanlage und der Laufbahn auf dem Sportplatz, sprach von den Folgen des demographischen Wandels bezogen auf die Arbeit im Verein, warb für Übungsleiter, die sich der Schule zur Verfügung stellen sollten, um die Zusammenarbeit Schule und Verein zu verbessern und ging auf die beabsichtigte, moderate Beitragserhöhung ein, um die ständig steigenden, laufenden Kosten des Vereines besser abfedern zu können.

Ein Schwerpunkt seines Berichtes war das bevorstehende 150-jährige Vereinsjubiläum im Jahr 2014. Er bat und forderte alle Mitglieder und nicht nur den Vorstand und die Ausschüsse auf, sich einzubringen, um das Jubiläumsjahr zu einem tollen Erfolg der Vereinsgeschichte werden zu lassen und zeigte auch auf, dass die Eschershäuser vom größten Verein der Stadt auch etwas " Besonderes " erwarten könnten.

Nach seinem Vortrag erhielt die neugewählte, 1. Vorsitzende des " Johanni-Vereines ", Kerstin Jacksch, die Gelegenheit, den neuen Verein vorzustellen. Sie warb um Unterstützung, um zahlreiche Teilnahme an den einzelnen Veranstaltungen und stellte den geplanten Ablauf des Festes vor. Aufgrund der Kürze der Vorbereitung für das nächste Schützenfest wird es zu einem ähnlichen, zeitlichem Ablauf wie im Vorjahr kommen.

Der 1. Vorsitzende bedankte sich vor die Vorstellung und wies noch einmal eindringlich auf eine zahlreiche Teilnahme hin. Er betonte, dass der neue Verein und auch die Bevölkerung eine Chance verdient hätten, das Schützenfest neu zu gestalten und das es ganz besonders wichtig wäre, das Fest tatkräftig mit ihrer Anwesenheit zu unterstützen, damit es nicht eines Tages aufgrund mangelnder Beteilung gar kein Schützenfest mehr geben könnte.

Danach folgte eine außergewöhnliche Ehrung, die Karl Köster zu teil wurde. Als " Mädchen für alles ", vor allem in der Fußballabteilung für 50 Jahre Tätigkeit, erhielt er eine Urkunde und ein kleines Präsent.

Es folgte der Kassenbericht und der Bericht der Vereinsheimwartes. Danach bestätigte die Kassenprüferin Jennifer Fenz der Versammlung eine ordnungsgemäße und saubere Kassenführung und beantragte die Entlastung der Kassenwartin und des gesamtes Vorstandes. Die Entlastung erfolgte in beiden Fällen, einstimmig.

Als Ehrenvorsitzender des Vereines ließ es sich Karsten Hiestermann nicht nehmen, dem Vorstand und insbesondere dem 1. Vorsitzenden für seine umsichtige und vorausschauende Arbeit zu danken und forderte gleichzeitig alle Mitglieder auf, das bevorstehende Jubiläumsfest tatkräftig zu unterstützen.

Anschließend wurde der Finanzplan 2012 vorgetragen und ebenfalls einstimmig verabschiedet.

Als neue Kassenprüferin wurde Christiane Giesemann vorgeschlagen und einstimmig bestätigt.

Als wichtiger Tagesordnungspunkt wurde über moderate Beitrageserhöhung vorgetragen und diskutiert. Mit nur 2 Gegenstimmen wurde die Erhöhung der Beitrage um 6,00 € im Jahr beschlossen.

Anträge waren nicht eingegangen, sodass der letzte TOP - Verschiedenes - angegangen wurde. Hier wurden Termine einzelner Sportveranstalten ( Landesturnfest in Osnabrück, 80. Bergturnfest des Turnkreises in Stadtoldendorf, 20 Jahre Tanzsportabteilung des MTSV mit einer kleinen Feier am 30.4.2012 usw. ) bekanntgeben.

Nach 3 Stunden Versammlungsdauer bedankte sich der 1. Vorsitzende bei allen Mitgliedern für ihr langes Ausharren, wünschte allen weiterhin Gesundheit und einen guten Heimweg.

- nach oben -


© 2011 - 2018 MTSV Jahn von 1864 e.V. Eschershausen

Alle Rechte vorbehalten. Die Autoren und Herausgeber übernehmen keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Information.