Alter Vorstand macht bis auf eine Ausnahme weiter

Uwe Schünemann zu Gast

Als Gast Uwe Schünemann
Als Gast Uwe Schünemann

Am Freitag, dem 6.3. fand die diesjährige Mitgliederversammlung des MTSV Jahn Eschershausen im Vereinsheim statt. Vorsitzender Friedhelm Bandke konnte leider nur 33 Mitglieder begrüßen. Zunächst wurden die ersten Tagesordnungspunkte abgearbeitet. Aufgrund der umfangreichen Tagesordnung wurde auf das Verlesen der Abteilungsberichte bis auf wenige Ausnahmen verzichtet.

In seinem Jahresbericht ging Bandke auf die unterschiedlichsten Themen ein. Zunächst bedankte er sich bei allen Abteilungen, bei vielen Mitgliedern und bei seinem Vorstand für die ausgezeichnete Arbeit im Jubiläumsjahr und stellte fest, dass der Verein eine tragende Säule im Gemeinschaftsleben der Stadt Eschershausen ist und dies hervorragend im letzten Jahr unter Beweis gestellt hat. Er stellte die besondere sportliche Leistung der TT-Abteilung insbesondere mit dem Aufstieg der 1. Herren in die Oberliga heraus. Die Badminton-Abteilung nimmt erstmalig am Punktspielbetrieb teil und schlägt sich mehr als achtbar. Aber auch in allen anderen Abteilungen werde sehr gute Arbeit geleistet. Besonders erwähnte Bandke dabei die Abteilungs- und Übungsleiter, die die Hauptaufgabe zu meistern haben.
Ausdrücklichen Dank erhielt der Nostalgie-Spielmannszug, der nach 10 Jahren Spielpause ein ausgezeichnetes und vielbeachtetes Come-Back während des Schützenfestes gab. Hier zeigte sich, dass diese Art der Turnerspielmusik nach wie vor in Eschershausen viele Freunde und Anhänger hat. Nun hoffen alle, dass die Instrumente nochmals und dann endgültig zum 90-jährigen Jubiläum des Zuges im Jahr 2019 letztmalig aus dem Schrank geholt werden, um dieses Jubiläum zu begehen.

Viele weitere Punkte sprach Bandke an: u.a. die durchgeführte Sanierung der Laufbahn, weitere Baumaßnahmen auf dem Sportplatz, der mögliche Verlust des Sportplatzes in Scharfoldendorf im Zuge des Baus der Nord-Ost-Umgehung, die wieder einzuführenden Hallennutzungsgebühren des Landkreises zum 1.1.2016 und die sich daraus ergebende mögliche Erhöhung der Mitgliedsbeiträge, die geplante Erneuerung einiger Fenster im Vereinsheim und vieles mehr.

Der Kassenbericht und die Mitgliederzahlen ( knapp über 800 ) sind weiterhin zufriedenstellend. Die Kassenprüfung ergab keine Beanstandungen und die Kassen- sowie Nachweisführung durch Gaby Gutacker sei ausgezeichnet.

Kassenführerin und Vorstand wurden einstimmig entlastet. Vor der Entlastung ließ es sich Ehrenvorsitzender Karsten Hiestermann nicht nehmen, dem Vorstand und vor allem dem Vorsitzenden besonderen Dank für die Leistungen im abgelaufenen Jubiläumsjahr auszusprechen. Als Dank für die zusätzliche Arbeit überreichte Hiestermann Bandke einen Tankgutschein.

Zum Wahlleiter wurde Manfred Kürig bestellt. Kurz vor der Wahl gab Dieter Cebulla seinen Rücktritt als stellvertretender Vorsitzender aus persönlichen Gründen bekannt. Zum Vorsitzenden wurde erneut Friedhelm Bandke einstimmig gewählt, einstimmig zu Stellvertretern Matthias Vespermann und Rafael Beck. Bis auf weiteres bleibt der 3. Stellvertreterposten vakant. Den Vorstand komplettieren als Kassenwartin Gabriele Gutacker und als Schriftführerin Anike Bauer, die ebenfalls ein einstimmiges Votum erhielten.

Als Gast konnte  Bandke im Laufe des Abends Uwe Schünemann ( MdL ) begrüßen, der zum Thema Hallennutzungsgebühren kurz berichtete und sich den Fragen der Mitglieder stellte. Schünemann stellte dabei fest, dass die Kommunalaufsicht des Landes keine Kreishaushalte ablehnen würde, die aufgrund der freiwilligen Ausgaben für den Sport nicht ausgeglichen gestaltet werden könnten. Dieses Thema wurde ausgiebig erörtert. Der MTSV Jahn wird versuchen, sich mit dem KSB Holzminden, den Sportfachverbänden und Hallennutzern der Kreishallen an einen runden Tisch zu setzen und eine Vorgehensweise gegenüber dem Landkreis erörtern. Vorschläge, wie das Thema Gebühren zu handhaben wäre, um die Belastung für die Vereine so gering wie möglich zu halten, hat Bandke dem Landkreis Holzminden, Herrn Scholz, bereits telefonisch unterbreitet.

Danach wurden die Versammlung und die restliche Tagesordnung weiter abgearbeitet. Viele Termine wurden bekanntgegeben, u.a. eine „ Dankeschön-Feier „ für den Vorstand, Helfer des Jubiläums, Abteilungs- und Übungsleiter am 19.6. um 19.30 Uhr im oder am Vereinsheim. Viele weitere Punkte sprach Bandke an, u.a. das Thema Braunkohlwanderung (der Preis soll auf 17.50 € pro Person angehoben werden), Teilnahme am Schützenfestumzug (am Kommers wird sich der Verein offiziell nicht beteiligen, den Abteilungen ist eine Teilnahme freigestellt), Einrichtung eines Vereinsarchivs im Vereinsheim, Erstellung einer Vereinschronik, das Thema Mindestlohn für Vereine, Nachfolgeregelung im Vorstand und in den Abteilungen und vieles mehr. In diesem Zusammenhang kündigte Bandke an, nur noch diese Amtszeit als Vorsitzender zur Verfügung zu stehen. Er bat alle Mitglieder sich intensiv über einen Nachfolger Gedanken zu machen.

Nach mehr als 2,5 Stunden schloss Bandke die Versammlung.

- nach oben -


© 2011 - 2018 MTSV Jahn von 1864 e.V. Eschershausen

Alle Rechte vorbehalten. Die Autoren und Herausgeber übernehmen keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Information.