Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

Das Vereinswappen

Aktuelle Termine

"Alle Jahre wieder"

Sportabzeichenverleihung beim MTSV Jahn Eschershausen


Wieder einmal und das am Anfang des Jahres trafen sich die Sportabzeichenabsolventen im Mehrgenerationenhaus, um ihre Ehrung und die Übergabe der Sportabzeichen in Emfang zu nehmen.
Michael Seitz begrüßte die zu Ehrenden, sein Abnahmeteam sowie den Vorsitzenden des Vereins, Friedhelm Bandke und freute sich über die zahlreichen Sportler.

Braunkohlwanderung
            Braunkohlwanderung


Michal Seitz stellte die 3000-Meter-Hindernisläuferin Gesa Krause in den Vordergrund, die trotz eines Remplers einer anderen Läuferin keine Gewinnchance mehr hatte und trotzdem das Rennen zu Ende lief und damit zum Ausdruck brachte, dass Gewinnen nicht alles ist.
Nach der Begrüßung ergriff Friedhelm Bandke das Wort und wünschte allen ein frohes, neues Jahr 2018, verbunden mit dem Wunsch nach Frieden, Glück, Zuverzicht und Gesundheit, um auch laufenden Jahr die Leistungen des Sportabzeichens ablegen zu können. Bandke nahm das Beispiel Krause auf und wandte sich besonders an die jüngeren Teilnehmer, indem er darauf hinwies, dass zum Gewinnen auch Verlieren gehöre und dass man durch das Verlieren erst stark werde, wennn man die richtigen Konsequenzen daraus zöge.
Die Sportabzeichenaktion, die nunmehr schon seit vielen Jahren auch beim MTSV Jahn durchgeführt wird, sei eine gute Aktion, an der sich von Jung bis Alt alles beteiligen kann und gemeinsam, sogar in und mit der Familie, Sport betrieben werden kann. Je nach Alter und Aufgabe gibt es zahlreiche unterschiedliche Sportarten, seine persöniche Leistung zu erreichen und am Ende das Sportabzeichen verliehen zu bekommen. Wie äußerte sich Bandke so zutreffend:" Ich sehe seit vielen Jahren oftmals die gleichen Gesichter und
das zeigt eindrucksvoll, dass es den Teilnehmern Spaß machen muss, in jedem Jahr dabei zu sein." Es muss wohl nicht nur der kleine sportliche Wettkampf untereinander sein, nein - unter vielen Absolventen haben sich mittlerweile Freundschaften entwickelt und das ist besonders wichtig und bedeutet, dass Sport auch verbindet. Bandke dankte allenTeinehmern sowie dem Abnahmeteam für ihr Mitmachen und gratulierte allen erfolgreichen Sportlern zur Abnahme der geforderten Leistungen und zum Erhalt der Sportabzeichen.
Viele Leistungen wurden nicht zum ersten Mal abgelegt und so erhalten viele Teilnehmer zum wiederholten Male diese Auszeichnungen.

Höhepunkt des sonntäglichen Treffens wurde dann die Verleihung der Sportabzeichen, die Michael Seitz vornahm.

Absolventen des Sportzeichens und Abteilungsleiter Friedhelm Bandke
Absolventen des Sportzeichens und Vorsitzender Friedhelm Bandke

Insgesamt wurden 47 Sportabzeichenprüfungen abgelegt.
Darunter 3 weibliche und 8 männliche Jugendliche, 25 Erwachsene und 14 Sportabzeichen für Familienangehörige (Förstemann 3, Hasenbein 4, Teiwes 3 und Puschendorf 4).
Erfolgreichste Sportabzeichenabsolventin ist Heike Seitz, die bislang 29 Prüfungen abgelegt hat. Es folgen Hartmut Bachler mit 26, Dieter Cebulla mit 25 und Siegfried Straßburg mit 23 Prüfungen.

Mit Roy Murawsky wächst ein kleines Juwel heran!

Die TT-Abteilung des MTSV Eschershausen kann schon viele Jahre auf eine kontinuierliche Nachwuchsarbeit dank guter Trainer und Betreuer zurückblicken. Jetzt scheint sie wieder ein kleines Nachwuchstalent zu haben, das im letzten Jahr einen großen sportlichen Sprung gemacht hat. Seine ersten sportlichen Schritte durchlebte Roy beim FC Eintracht Polle, bevor er zu Saisonbeginn zum MTSV wechselte, da hier die Voraussetzungen für sein sportliches Weiterkommen optimaler sind.

Dank seiner ersten sportlichen Erfolge bei Meisterschaften und bei Talentsichtungen, wurde Roy in den D-Kader des TTVN aufgenommen und wird dort einmal wöchentlich von guten Trainern ausgebildet und weiter gefördert. Auch sein neuer Heimatverein verfügt über gute Übungsleiter, die alles daran setzen, dass junge Talent weiter nach vorn zu bringen. 

Seine sportlichen Erfolge begannen 2016 mit dem Gewinn der C-Schüler-Konkurrenz bei den Kreismeisterschaften des TTKV Holzminden. Bei den B-Schülern wurde er Vize-Kreismeister. Danach wurde er zur DTTB-Talentsichtung nach Berlin eingeladen. Seit diesem Zeitpunkt befindet er sich im TTVN-Kadertraining. Bei der Teilnahme am Bezirksvergleich in Osnabrück vertrat Roy den Bezirksverband Hannover und belegte den 1. Platz. Bei den Jahrgangsmeisterschaften des TTBV Hannover wurde er Zweiter.

Roy Murawski

Bei der Jugendrangliste des TTKV Holzminden siegte Roy bei den B-Schülern. Beim TTVN-Rundlauf-Cup belegte er den 1.Platz. Bei den Bezirksmeisterschaften der C-Schüler in Duingen belegte Roy den 1. Platz und erzielte seinen bislang größten sportlichen Erfolg. Bei der gleichen Veranstaltung belegte er bei den B-Schülern den 2. Platz im Doppel.
Aufgrund dieser Erfolge qualifizierte sich das 10-jährige Talent für die Landesmeisterschaften der C-Schüler in Helmstedt. Nach 2 Siegen und einer Niederlage gegen den späteren Sieger erreichte Roy das Achtelfinale, in dem er ausschied. Am Ende belegte er den 9.Platz.

MTSV Jahn Eschershausen on Tour

Verein besucht den Weihnachtsmarkt in Celle


Eschershausen(fba). Am 2. Adventssamstag fuhr eine stattliche Anzahl von Mitgliedern zum Weihnachtsmarkt nach Celle. Pünktlich zur Abfahrt stellte sich der Winter ein und es schneite. Es kam sofort
eine wenig Weihnachtsstimmung unter den Mitfahrern auf. Nach einer Fahrtzeit von 90 Minuten wurde das Ziel erreicht. Ein Teil besuchte das nahegelegene Residenzschloss Celle, die anderen besuchten
sofort den Weihnachtsmarkt einer festlich geschmückten Stadt.

Residenzschloss Celle
Residenzschloss Celle

An den Eingängen zum Weihnachtsmarkt waren Hindernisse zur Abwehr von Anschlägen aufgestellt, dies störte jedoch niemanden, sah man
die Vorsichtsmaßnahmen als notwendig an.
Der Celler Weihnachtsmarkt, der sich über einen großen Teil der Fußgängerzone erstreckte, war herrlich anzuschauen. Viele kleine Stände mit Weihnachtsartikeln, viele Buden,

Weihnachtsstand mit schön geschmücktem Dach
Weihnachtsstand mit schön geschmücktem Dach

an denen sich die Besucher
festlich mit Glühwein, Würstchen und vielem mehr laben konnten. Herrliche Gerüche von Süßigkeiten wehten durch die winterliche Innenstadt. Bemerkenswert waren die Stände und Buden, die für viele
Besucher einmalig aussahen. Am Meisten vielen die schöngeschmückten Dächer auf, die sehr unterschiedlich gestaltet waren.
Einige der Reisenden nutzten auch die Celle Geschäfte, um noch einige Weihnachtseinkäufe zu tätigen.
Nach vier Stunden Aufenthalt auf dem Weihnachtsmarkt trat die Reisegruppe mit vielen positiven Eindrücken und manchmal auch ein wenig beschwippst die Heimreise an.
Im nächsten Jahr könnte die Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Quedlingburg erfolgen. Dieser Weihnachtsmarkt spielt sich nicht nur in der Innenstadt sondern auch auf vielen Innenhöfen ab.

- nach oben -


© 2011 - 2018 MTSV Jahn von 1864 e.V. Eschershausen

Alle Rechte vorbehalten. Die Autoren und Herausgeber übernehmen keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Information.