Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

Das Vereinswappen

Aktuelle Termine



        • Termine der Ski-Abteilung (2018) siehe Ski-Abteilung
        • Ehrungen von Vereinsmitgliedern ( laut Einladungsschreiben ) am Freitag, 16.11. um 16.00 Uhr im Vereinsheim( der Vorstand bittet um Kuchenspenden - Meldung bitte an Gaby Gutacker bis 9.11. )
        • Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Quedlinburg am Samstag, 8.12. ab 12.00 Uhr vom MGH.Anmeldungen bitte bis 16.11. an die Abteilungsleiter bzw. an den VorsitzendenFahrpreis bei 50 Personen 11,00 € pro Person die nächste Braunkohlwanderung findet am 19.1.2019 nach Stadtoldendorf zum Mittendorfs Park statt. Weitere Einzelheiten werden noch bekanntgegeben.
        • nächste Hauptausschuss-Sitzung findet voraussichtlich am 14. oder 21.1. um 19.30 Uhr im Vereinsheim statt.Terminbekanntgabe erfolgt zeitgerecht. wichtigster TOP: Neubesetzung des Vorstandes

 

Siegloses Wochenende für den MTSV

Eschershausen(fba). Vier Punktspiele und keinen Erfolg errungen. So schlechte Ergebnisse hat die TT-Abteilung schon lange nicht mehr eingefahren.
Die 1. Herren musste ihr Auswärtsspiel bei einem der Favoriten der Landesliga, dem SC Marklohe II, austragen und fuhr enttäuscht wieder nach Hause.
Nach den Eingangsdoppeln lagen die Raabestäder schon mit 0:3 im Hintertreffen und ein gutes Endergebnis in weiter Ferne.
Hoffnung kam auf als Heise Spitzenspieler Lau im Entscheidungsatz mit 11:9 besiegen konnte, Schway gegen Mindermann in drei Sätzen keine Mühe hatte zu gewinnen
und Mendyk seine Pechsträhne gegen Rode, T. mit inem Fünfsatzerfolg beenden konnte.
Leider hielt diese Erfolgsphase nicht lange an, denn weder Blume gegen Wehrenberg, Spendrin gegen Rode, A noch Alshut gegen Vaas konnten einen Sieg landen.
Im Spitzenspiel Lau gegen Schway musste sich der Eschershäuser knapp mit 7:11 im fünften Satz geschlagen geben. Besser lief es für Heise, der Oldie Mindermannn
in vier Sätzen besiegen konnte. Blume konnte das Ergebnis noch einmal freundlicher gestalten, indem er gegen Rode, T. in drei Sätzen die Oberhand behielt.
Mendyk konnte die gute Form des ersten Spiels nicht konservieren und verlor deutlich gegen Wehrenberg. Größere Gegenwehr beim 2. Spiel leistete Kapitän Alshut,
dennoch unterlag er Rode, A in vier Sätzen, drei jeweils in der Verlängerung.
Mit diesem Spielverlust stand die 9:5-Niederlage fest.
Fazit des Kapitäns: " Wenn man gleich am Anfang alle Doppel verliert und im unteren Paarkreuz keinen Sieg erreicht, ist es schwer ein Spiel positiv zu beenden.
Wir stehen jetzt mit 4:4 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz und erwarten nächsten Samstag um 17.00 Uhr den Tabellendritten aus Sorsum. Wollen wir noch eine Chance haben
oben dran zu bleiben, ist ein Erfolg zwingend notwendig, doch das wird aufgrund der Vorsaison und der beiden knappen Ergebnisse mehr als schwer."

Die 2. Herren konnte in der 1. Bezirksliga an diesem Wochenende nichts beschicken und verlor das Heim- und Auswärtsspiel klar und deutlich.
Gegen den TTV Linse gab es eine glatte 0:9-Niederlage, beim 2. Kreisvertreter TSV Kirchbrak konnte nur Fenz gegen den ehemaligen MTSV-Spieler
Thomas Beyer den Ehrenpunkt in fünf Sätzen erzielen.
Wie äußerte sich ein mehr als enttäuschter Abteilungsleiter:" Die Ergebnisse sind mehr als deutlich und kaum zu verstehen. Will die Mannschaft diese Spielklasse halten,
ist eine Steigergung dringend notwendig. Dies kann nur über mehr Training erreicht werden, um mehr Sicherheit ins eigene Spiel zu bekommen."

Auch der Nachwuchsmannschaft erging es bei einem Mitfavoriten der Bezirksliga von Hannover 96 nicht anders. Ohne ihren Spitzenspieler Notbohm konnte kein Sieg errungen
werden, lediglich im Spitzenspiel Gieseke gegen Giesemann konnte sich der Raabestäder lange zur Wehr setzen, ehe er mit 11:7 im Entscheidungssatz unterlag.
Das Spiel endete mit 0:8. Mit 4:2 Punkten belegt die Mannschaft den 6. Tabellenplatz.
Betreuer Frank Murawsky zeigte sich zwar enttäuscht, aber gegen die Spieler aus der Landeshauptstadt und teilweise aus dem Landeskader sind bessere Ergebnisse nur mit
einer kompletten Mannschaft in Reichweite.

Knapper Auswärtsieg in Seelze

Eschershausen(fba). Mit einem knappen Auswärtssieg von 9:6 kehrten die Raabestädter nach Hause zurück und waren mehr als froh dieses
Spiel gewonnen zu haben, obwohl die Heimmannschaft mit zweifachen Ersatz an die Tische ging.
Nach den Doppeln lag der MTSV mit 1:2 in der Hinterhand, da nur das Doppel 3 Alshut/Spendrin einen klaren Sieg einfahren konnten.
Die Spitzenspiele des 1. Paarkreuzes gewannen Heise mit 3:2 gegen Reh und Schway mit 3:1 gegen Ruhnke.
Mendyk verlor 1:3 gegen Müller, während Blume mit 3:1 das Spiel gegen Seyring gewinnen konnte.
Alshut und Spendrin hatten wenig Mühe gegen die Ersatzspieler und schraubten den Zwischenstand auf 6:3 zur Halbzeit.
Schway konnte sein Spiel gegen Spitzenspieler Reh nicht gewinnen, während Heise gegen Ruhnke erfolgreich war.
Blume und Mendyk verloren jeweils ihr Spiele mit 3:1, sodass das Spiel noch mal spannend wurde. Alshut und Spendrin brachten mit ihren
gewonnenen Spielen den Auswärtserfolg unter Dach und Fach.
Kapitän Alshut äußerte sich nach Spielschluss wie folgt:" Trotz der Ersatzgestellung der Seelzer hat uns diese Mannschaft alles abverlangt
und wir sind froh die 2 Punkte mitzunehmen. Es war keine Glanzleistung, aber der Sieg stärkt das Selbstvertrauen für kommende Aufgaben".

Auswärtsspiel für die Raabestädter in Seelze

Eschershausen(fba). Das nächste Punktspiel der 1. Herren in der Landesliga findet am Samstag, dem 6.10. um 13.00 Uhr bei der 2. Mannschaft des TTV Seelze statt.  Die Seelzer starteten mit einer Niederlage, traten aber nicht in Bestbesetzung an. Gegen die Mannschaft aus Eschershausen werden die Gastgeber sicherlich versuchen mit der stärksten Sechs an die Tische zu gehen, um wie in der Vorsaison einen unberechenbaren Gegner abzugeben. Das voraussichtliche Team könnte wie folgt aussehen: Reh, Dahle, Ruhnke, Müller, Markmann und Seyring.  Die Raabestädter, die mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis in die Saison gestartet sind, werden in alt bekannter Mannschaft mit Schway, Heise, Blume, Mendyk, Alshut und Spendrin an die Tische gehen und versuchen den 2. Saisonsieg einzufahren, obwohl das nicht ganz einfach werden sollte, denn beide Spiele der abgelaufenen Spielserie endete jeweils mit einem knappen 9:7-Erfolg.
Für Spannung und interessante Begegnungen sollte daher gesorgt sein.

MTSV-Nachwuchs gewinnt auch 2. Spiel

Die Raabestädter Nachwuchsspieler konnten auch ihr 2. Punktspiel der Saison in derJungen-Bezirksliga erfolgreich bestreiten und die 2. Mannschaft von Arminia Hannover mit 8:5 besiegen. Aufgrund von Krankheiten musste die Mannschaft auf Julien Steinmetz und Jan Murawsky verzichten, dafür kamen Spitzenspieler
Kilian Notbohm und Tammo Brand zum Einsatz. Nach den Eingangsdoppeln führte die Heimmannschaft nach jeweils gewonnenem Spiel in fünf Sätzen mit 2:0 und legte eine gute Basis für den weiteren Ausgang der Partie.
Das obere Eschershäuser Paarkreuz mit Kilian Notbohm und Phillip Giesemann hatte einen Sahnetag erwischt und konnte alle sechs Einzeln für sich entscheiden und somit den Sieg unter Dach und Fach bringen. Tammo Brand und Roy Murawsky, noch von seiner
gerade überstandenen Grippe geschwächt, konnten keines ihrer Spiele gewinnen.
Mit dem 2. Erfolg und nunmehr 4:0 Punkten rangiert das Team verluspunktfrei im oberen Mittelfeld.

Murawsky-Brüder dominieren die Nachwuchsklassen

Eschershausen(fba). Bei den in diesem Jahr wieder durchgeführten TT-Kreismeisterschaften in Stadtoldendorf war die Resonanz durchschnittlich und es konnten nicht alle vorgesehenen Konkurrenzen besetzt werden, dennoch waren die Verantwortlichen zufrieden, dass wieder Titelkämpfe auf Kreisebene ausgespielt werden konnten.
Im Nachwuchsbereich der C-Schüler bis zu den Jugendlichen machte das Bruderpaar Jan und Roy Murawsky des MTSV Jahn Eschershausen mehr als deutlich auf sich aufmerksam und gewannen die Konkurrenzen der B-,A-Schüler und die der Jugendlichen unangefochten sowie die Doppel mit jeweils einem Spielpartner aus einem anderen Verein.
Die Ergebnisse im Einzelnen:

B-Schüler-Einzel: Roy Murawsky gewinnt das Finale gegen Fynn Matti Krause MTV Holzminden mit 3:0 ( 13, 2, 5 )Sätzen.

Roy Murawsky bei der Siegerehrung der B-Schüler Konkurrenz
Roy Murawsky bei der Siegerehrung der B-Schüler Konkurrenz

B-Schüler-Doppel: Roy mit Partner R. Schwartau gewinnen das Endspiel mit 3:0 (5,6,7) gegen Panah-Pouri/F. Krause vom MTV Holzminden

Jan Murawsky bei der Siegerehrung Jugend und A-Schüler
Jan Murawsky bei der Siegerehrung Jugend und A-Schüler

A-Schüler-Einzel: Jan Murawsky gewinnt mit 4:0 Siegen und 12:0 Sätzen

A-Schüler-Doppel: Jan belegt mit seinem Partner B. Richter den 1. Platz und gewinnen mit 3:1 gegen D. Brunotte/J. Kirsch vom TSV Kirchbrak

Männliche Jugend: 1. Platz Jan Murawsky mit 3:0 Spielen und 9:0 Sätzen

Jugend Doppel: Jan Murawsky und Partner R. Hager vom TTC Braak gewinnenmit 3:1 den Titel.

Die Abteilungsleitung gratuliert recht herzlich zu den gewonnenen Titeln und wünscht weiterhin viel Ballglück bei den Bezirksmeisterschaften.

Saisonstart mit Sieg und Niederlage für die 1.Herren des MTSV Eschershausen


Eschershausen(fba). „Und täglich grüßt das Murmeltier oder wie beginnt eine neue Saison“? Das müssen sich auch in diesem Jahr die Spieler der 1.Herren fragen, die wieder einmal den Saisonauftakt nicht erfolgreich bestreiten konnten.
Beim Auswärtsspiel bei der TSG Ahlten unterlagen die Raabestädter knapp mit 7:9 und konnten keinen Punkt mit nach Hause bringen.
Die Doppelfrage war lange offen, doch es gibt zur jetzigen Aufstellung keine Alternative. Nur das Spitzendoppel Schway/Heise konnte ihr Spiel mehr als knapp im fünften Satz gewinnen, während die beiden anderen Doppel Blume/Mendyk und Alshut/Spendrin beide in vier Sätzen unterlagen.
Beide Raabestädter Spitzenspieler Schway und Heise gewannen ihre Begegnungen gegen Winkelmann und Wacht und erzielten vier Punkte. Neuzugang Blume musste sich in seinem ersten Landesligaspiel erstmal an die Luft dieser Spielklasse gewöhnen und konnte nach seiner Niederlage gegen Wessels sein zweites Spiel gegen Sauer gewinnen. Mendyk ging in beiden Begegnungen leer aus, so auch Spendrin. Einen Punkt erzielte noch Kapitän Alshut gegen Oldie Beck.
Nach einem spannenden Doppelendspiel mussten sich Schway und Heise gegen das Ahltener Spitzendoppel Winkelmann/Beck im Endscheidungssatz mit 8:11 beugen. Mit dieser Niederlage wurde nicht nur das Spiel knapp mit 7:9 sondern auch der Saisonauftakt verloren.
Im Sonntagspiel musste es besser werden, so hofften zumindest auch die anwesenden Zuschauer und es sollte auch gelingen. Die Raabestädter begannen die Doppel in den gleichen Besetzungen und gingen mit 2:1 nach Siegen von Schway/Heise und Alshut/Spendrin in Führung.

Vor Beginn des 1. Heimspieles der neuen Saison präsentierte sich die neue 1. Herren-Mannschaft mit einem neuen Outfit.
Die Mannschaft von links nach rechts: Kapitän Andre Alshut, Neuzugang Friedrich Blume, Sören Schway, Lukas Mendyk, Alexander Spendrin und Julian
Vor Beginn des 1. Heimspieles der neuen Saison präsentierte sich die neue 1. Herren-Mannschaft mit einem neuen Outfit. Die Mannschaft von links nach rechts: Kapitän Andre Alshut, Neuzugang Friedrich Blume, Sören Schway, Lukas Mendyk, Alexander Spendrin und Julian


Die Spiele im Spitzenpaarkreuz versprachen viel Spannung und so sollte es dann auch werden. Schway musste sich gegen die Emmerker Nr. 2 Schöler in vier Sätzen geschlagen geben, während Heise den gegnerischen Spitzenspieler Wodniczak, P. in Vier besiegen konnte.
Das mittlere Paarkreuz mit Blume und Mendyk hatte einen guten Tag erwischt und erzielte drei Spielgewinne.
Alshut hat mit seinem Gegenüber gar keine Probleme und siegte klar in drei Sätzen und gab lediglich 13 Punkte ab. Spendrin unterlag in seinem Spiel knapp in fünf Sätzen.
Schway und Heise blieb es dann gegen Wodniczak, P. und Schöler vorenthalten wichtige vorentscheidende Punkte zu erzielen, obwohl beide auf sehr viel Gegenwehr trafen.
Den 9:3-Siegpunkt erzielte Friedrich Blume gegen Wodniczak, B. und bewies, dass die Eschershäuser sich mit einer guten Neuverpflichtung verstärkt haben.
Abschlusskommentar des Vereinsvorsitzenden Friedhelm Bandke:“ Aller Anfang ist schwer, doch zwei wichtige Punkte fürs Selbstvertrauen und für den weiteren Verlauf der Saison wurden heute erzielt.“
Zwei Tage zuvor bestritt die 2. Herren-Mannschaft ihren Saisonauftakt in der 1. Bezirksklasse mit einem Heimspiel gegen den MTV Deensen. Von Anfang an entwickelte sich eine spannende und ausgeglichene Begegnung, die letztlich mit einem 8:8 Unentschieden endete.
Zu Beginn verbuchten die Raabestädter eine 2:1-Führung nach den Doppeln, die durch das Spitzenpaarkreuz Fenz und Meyer ausgeweitet wurde. Die Mitte mit Neuzugang Alexander Mevers und Murawsky blieb in ihren Spielen sieglos, Schmidt konnte einen Sieg erzielen, während Jacksch in beiden Begegnungen den Kürzeren zog.
Wieder waren es Fenz und Meyer, die ihre Spiele gewannen. Beiden blieb es dann auch vorbehalten den wichtigen Sieg in fünf Sätzen gegen Gruppe, D. und Brecht zu erzielen und das Remis zu sichern.

Öffentliche Versicherung sponsert neue Trikots

Vor dem 1. Punktspiel der neuen Saison 2018/2019 in der Jungen-Bezirksliga
ließ es sich Herr Murat Muratovic von der Öffentlichen Versicherung Braunschweig
mit Filialsitz in Eschershausen nicht nehmen, die gesponseren Trikots an die
Mannschaft zu übergeben.
Abteilungsleiter Friedhelm Bandke bedankte sich bei Herrn Moratovic im Namen der
Mannschaft und wünschte den Jungs gleichzeitig viel Glück beim 1. Punktspiel gegen
den TUS Gümmer, dass die Jungs verdient, auch ohne ihren verletzten Spitzenspieler
Kilian Notbohm, mit 8:4 gewannen.





Auf dem Foto von links nach rechts:
Sponsor Murat Muratovic, Tammo Brand, Philipp Giesemann, Roy Murawsky,
Kilian Notbohm, Jan Murawsky, Julien Steinmetz und Friedhelm Bandke

Foto: Frank Murawsky

Volleyball für Kinder

Aufgrund der momentanen Hallenbelegung wird Volleyball für Kinder ab sofort nicht mehr angeboten.
Der Vorstand bedauert diesen Schritt, sieht jedoch zurzeit keine andere Möglichkeit.

Neue TT-Saison für den MTSV Jahn Eschershausen

Eschershausen(fba). Die punktspielfreie Zeit im TT-Bereich geht ihrem Ende entgegen und es wird verstärkt trainiert, um fit in die neue Saison zu starten. Die 1. Herren, die weiter in der Landesliga Hannover aufschlägt, beginnt am 22.09.2018 um 14.00 Uhr bei der TSG Ahlten und am 23.09.2018 um 12.00 Uhr mit einem Heimspiel gegen den SV Emmerke.
Die Mannschaft um Kapitän Andre Alshut geht leicht verändert an die Tische. In folgender Reihenfolge (Schway, Heise, Neuzugang Blume, Mendyk, Alshut und Spendrin) werden die Spieler alles daran setzen in diesem Jahr im oberen Mittelfeld mitzuspielen und vielleicht in den Meisterschaftskampf mit einzugreifen. Nach Abschluss der letzten Saison belegte die Mannschaft den 6. Tabellenplatz, jeder bessere Platz nach Ablauf der neuen Saison wäre ein Erfolg.
Aufgrund des Weggangs des Youngsters Jan- Luca Heimlich und des Neuzugangs von Friedrich Blume müssen die Doppel umgestellt werden. Gut eingespielte und erfolgreiche Doppel sind oftmals bei einem knappen Spielausgang entscheidend und so hoffen die Raabestädter vermehrt auf Spielgewinne.
Die Mannschaft hofft in der neuen Saison auf eine verbesserte Zuschauerresonanz, denn eine stimmungsvolle und gute Unterstützung während eines Spieles steigert die Gewinnchancen.
Die einzelnen Punktspieltermine sind HIER einzusehen. Die Termine können auch der örtlichen Presse entnommen werden.
Die 2.Herren startet nach dem Abstieg aus der Bezirksoberliga und dem Rückzug aus der Bezirksliga zur neuen Saison in der 1. Bezirksklasse. In der Aufstellung Fenz, Meyer, Mevers, Murawsky, Frank, Schmidt und Jacksch wird die Mannschaft alles daran setzen, die Klasse zu halten.
Die 3.Herren startet neu mit einer Sechser-Mannschaft in der 1. Kreisklasse. Mit Beck, Podwonek, Meinert, Janek, Truckenbrodt, Bandke, Helmker und der Nachwuchsspielern Jan Murawsky und Brand wäre der Klassenerhalt bereits ein Erfolg. Die Mannschaft wird alles daran setzen, das gesteckte Ziel zu erreichen.
Die Jungen-Mannschaft schlägt wie im Vorjahr in der Jungen-Bezirksliga auf, da die Qualifikation zur Niedersachsenliga leider verpasst wurde. Mit der Rückkehr von Julien Steinmetz erscheint die Mannschaft stärker zu sein, leider fällt Spitzenspieler Notbohm verletzungsbedingt einige Zeit aus. Die Mannschaft setzt sich wie folgt zusammen: Notbohm, Giesemann, Steinmetz, Jan und Roy Murawsky sowie Brand. Ein Mittelfeldplatz wird angestrebt. Die Nachwuchsmannschaft des MTSV Jahn ist die Einzige, die auf Bezirksebene aufschlägt und versuchen wird den TT-Kreis Holzminden gut zu vertreten. Wer als Nachwuchsspieler aus der näheren Umgebung Interesse hat zukünftig ebenfalls auf Bezirksebene zu spielen, kann gern donnerstags ab 18.00 nach Eschershausen zum Training kommen und sich mit den jungen Nachwuchskräften aus der Raabestadt messen.

Das Goldene Brautpaar Jürgen und Margrit Doradzillo. Jürgen Doradzillo leitet mehr als 40 Jahre die Ski-Abteilung und der MTSV-Jahn gratuliert recht herzlich und wünscht weiterhin alles Gute.

Das Goldene Brautpaar Jürgen und Margrit Doradzillo.

Jürgen Doradzillo leitet mehr als 40 Jahre die Ski-Abteilung und der MTSV-Jahn gratuliert recht herzlich und wünscht weiterhin alles Gute. 

- nach oben -


© 2011 - 2018 MTSV Jahn von 1864 e.V. Eschershausen

Alle Rechte vorbehalten. Die Autoren und Herausgeber übernehmen keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Information.