Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

Das Vereinswappen

Aktuelle Termine

  • 29.05.2016
    Volkswandertag der VB Seesen

    -> Anmeldungen bei W. Jäger
  • 26.06.2016
    Teilnahme am Schützenfestumzug
  • 23.06. bis 27.06.2016
    Landesturnfest in Göttingen
  • 04.11.2016
    15:30 Uhr Ehrungen von Mitgliedern im Vereinsheim
  • 12.11.2016
    Sport- und Tanzshow des Turnkreises Holzminden

Abteilungsversammlung der TT-Sparte des MTSV Jahn Eschershausen

2. Herren-Mannschaft geehrt

Bandke zeichnet Catharina Koch für den Gewinn des Damen-Kreispokals aus. Auf dem Bild fehlen Antonia Paul und Rhea Patermann.Bandke zeichnet Catharina Koch für den Gewinn des Damen-Kreispokals aus. Auf dem Bild fehlen Antonia Paul und Rhea Patermann.

Vor wenigen Tagen fand die alljährliche Abteilungsversammlung der TT-Abteilung statt. Abteilungsleiter Friedhelm Bandke konnte zahlreiche Mitglieder begrüßen.

Die Tagesordnung wurde abgearbeitet, die entsprechenden Berichte der Mannschaftsführer und des Vorstandes den Anwesenden zur Kenntnis gebracht.

In seinem Jahresbericht ging Bandke auf die Erfolge der abgelaufenen Saison ein und konnte viel Positives berichten. Die 1. Herren-Mannschaft, als Aushängeschild der Abteilung und des Vereins, belegte einen guten 4. Tabellenplatz in der Oberliga und wird in der neuen Saison mit einem weiteren Nachwuchstalent aus der TTVN-Schmiede (David Walter) an den Start gehen. Am Erfolgreichsten zeigte sich jedoch dieses Mal die 2. Herren-Mannschaft, die zum 4. Mal in Folge die Meisterschaft erringen konnte und jetzt in der Bezirksoberliga spielen wird. Ebenfalls zum 4. Mal nacheinander konnte diese Mannschaft den Kreispokal gewinnen. Auch dies ist ein Novum, und nicht nur in der Abteilungsgeschichte.

Für diese großartige Erfolgsstory wurde die Mannschaft an diesem Abend mit der „ Silbernen Ehrennadel „ des Vereins für außergewöhnliche sportliche Leistungen geehrt.

Auch die Damen-Mannschaft, die seit Jahren mal wieder für den MTSV Jahn den Kreispokal gewinnen konnte, wurde mit einer Dankesurkunde der TT-Abteilung geehrt.

Weitere sportliche Erfolge, wie Meistertitel bei den letzten Kreismeisterschaften und gute Platzierungen wurden aufgezählt.

Als Dank für seinen unermüdlichen Einsatz als Teammanager der 1. Herren wurde Sören Schway mit einem Vereinsteller geehrt. Hans Heise, als gute Seele dieser Mannschaft, der für das leibliche Wohl der Spieler und Zuschauer sorgt, wurde ebenfalls als Dank ein Buchpräsent überreicht.

Sören Schway erhält als Dank den MTSV-Vereinsteller

Nach Entlastung des Kassenwartes und des Vorstandes übernahm Wahlleiter Alexander Spendrin die Wahl des Abteilungsleiters. Vorgeschlagen und einstimmig wurde Bandke in seinem Amt bestätigt. Vertreter wurde, wie schon zuvor, Andre Alshut. Kassenwart Martin Podwonek und Schriftwart Mathias Müller wurden ebenfalls einstimmig wiedergewählt. Mit dem verwaltungstechnischen Sportwart Alexander Spendrin wurde ein neues Gesicht einstimmig in den Vorstand gewählt. Als neuer Kassenprüfer wurde Michael Podwonek gewählt. Das Amt des Gerätewartes bleibt in den bewährten Händen von Winfried Janek.

Es folgte der Ausblick in die neue Saison. Die 1.-, 2. Herren- und Damen-Mannschaften stehen fest. Die Planungen für die 3. und 4. Herren-Mannschaften sowie für die Nachwuchsmannschaften sind noch nicht abgeschlossen.
Weiter berichtete Bandke über den Fortgang der Baumaßnahme auf dem Sportplatz und erinnerte an Schützenfestumzug am 26. Juni mit der Bitte um zahlreiche Teilnahme. Ebenfalls machte er auf das Landesturnfest in Göttingen aufmerksam und Turnkreisvorsitzender Matthias Vespermann wies auf die vielen, interessanten Veranstaltungen hin. Die Weihnachtsfeier soll am 9.12. bei Schillers (ehemals Backe Käse) stattfinden.

Es folgte eine ausführliche Diskussion über das Vorgetragene und nach knapp drei Stunden schloss der Vorsitzende die Versammlung.

Himmelfahrtswanderung bei herrlichem Sonnenschein

Nach der Himmelfahrtswanderung im VereinsheimNach der Himmelfahrtswanderung im Vereinsheim

Der MTSV Eschershausen unternahm auch in diesem Jahr seine schon traditionelle Wanderung und hatte wieder einmal herrlichstes Wander- und Grillwetter. Und so fanden sich wieder einige Wanderwillige des Vereins am Vereinsheim ein, um gegen 10.00 Uhr die Wanderung zu starten. Unter der wie immer guten Führung Werner Jägers wanderten die Teilnehmer in der näheren Umgebung Eschershausens und machten Station in Meyers Grund. Von dort aus ging es zurück zum Vereinsheim, wo noch weitere Mitglieder hinzukamen. 40 hungrige Mäuler ließen es sich nehmen, die mitgebrachten Leckereien zu grillen und zu verzehren und die gut gekühlten Getränke zu sich zu nehmen.

Ein Dank ging an die junge Garde der Tischtennisabteilung, die sich dieser Wanderung angeschlossen hatten und viel Stimmung mitbrachten.

Eschershäuser Erfolge im TT-Kreispokal

2. Herren des MTSV Jahn gewinnt zum 4. Mal in Folge

Der Vollgas-Kapitän der siegreichen 2. Herren Michael Podwonek in Erwartung eines AufschlagesDer Vollgas-Kapitän der siegreichen 2. Herren Michael Podwonek in Erwartung eines Aufschlages

Wieder einmal schlägt das Vollgas-Team zu und dieses Mal im Kreispokal. Als Favorit an die heimischen Tische gegangen und erfolgreich den Kreispokal gewonnen und das zum 4. Mal in Folge. Dieser einzigartige Erfolg ist bislang keiner anderen Kreis-Mannschaft gelungen.

Im Halbfinale trafen die Raabestädter um Kapitän Michael Podwonek auf die Mannschaft des TTC Braak (1 a). Die Eschershäuser traten in der Besetzung Mendyk, Podwonek und Koch an und erzielten einen klaren 5:2-Erfolg gegen den frischgebackenen Kreisliga-Aufsteiger. Matchwinner war der Kapitän mit 3 Erfolgen, Koch steuerte 2 Siege hinzu. Nur Mendyk blieb ohne Spielgewinn.

Das 2. Halbfinale gewann der FC Eintracht Polle in einem spannenden Spiel gegen die Lenner Vertretung mit 5:4 und zog ins Finale ein.

Ob die Poller Spieler zu viele Körner im Vorspiel gelassen hatten, bleibt die Frage, doch eine richtige Chance zum erstmaligen Gewinn des Kreispokals hatten sie nicht. Zu überlegen waren die Bezirksligisten aus der Raabestadt und gewannen klar mit 5:1 Spielen. Im spannenden 1. Spiel musste sich Mendyk gegen Murawsky stark ins Zeug legen, um im Entscheidungssatz knapp mit 11:9 zu gewinnen. Podwonek und Koch gewannen dann jeweils klar in 3 Sätzen gegen Grieger, Thomas und Tobias. Auch Podwonek musste bis in den 5. Satz und konnte diesen dann deutlich gegen Murawsky gewinnen. Einzige Niederlage erlitt Lukas Menday mit 1:3 Sätzen gegen Grieger, Tobias. Den siegbringenden Punkt erzielte dann Julian Koch in einem 4-Satz-Match, verbunden mit dem gleichzeitigen Gewinn des Kreispokals.

In der Damen-Konkurrenz kam es gleich zum Finale der Vertretung des TSV Kirchbrak und der jungen Damen-Mannschaft des MTSV Jahn Eschershausen, da nur diese beiden Mannschaften für den Kreispokal gemeldet hatten.

Im 1. Spiel gewann Antonia Paul klar in 3 Sätzen gegen Jennifer Ende. Catharina Koch unterlag in 3 Sätzen gegen Martina Timmermann. Rhea Patermann konnte sich in drei knappen Sätzen gegen Monika Helma durchsetzen. Im spannendsten Spiel zwischen Paul und Timmermann konnte sich die Mannschaftskapitänin der Esschershäuser jungen Garde im Entscheidungssatz mit 15:13 durchsetzen. Patermann setzte sich darauf in 4 Sätzen gegen Ende durch. Im Anschluss verloren alle drei Mädels ihre Spiele und es wurde noch einmal richtig kribbelig und aufregend, doch am Ende zeigte Catharina Koch eine konzentrierte und gute Leistung und konnte sich in 4 Sätzen gegen Jennifer Ende durchsetzen und unter großem Jubel der Zuschauer überraschend den Kreispokal mit 5:4 gewinnen. Eine lange Durststrecke im Damenbereich fand ein erhofftes Ende.

Im Nachwuchsbereich konnten sich die jungen Wilden aus der Raabestadt nicht wie erwartet durchsetzen, da aufgrund von Konfirmationen 2 Eschershäuser Spieler mit Giesemann und Hammer ausfielen. So musste fast die zweite Reihe antreten.

Im Halbfinale errangen die Jungs Kilian Notbohm, Tammo Brandt und Tim Weibert einen klaren 5:0-Erfolg gegen den MTV Lüerdissen.

Im Endspiel trafen die Raabestädter auf die Jungs vom FC Eintracht Polle und hatten hier mit 2:5 das klare Nachsehen. Lediglich Notbohm und Weibert konnten ein Spiel gewinnen. Am Ende belegte die Mannschaft den 2. Platz.

Die Abteilungsleitung gratuliert den siegreichen Teams und wünscht auch weiterhin viel Erfolg und Ballglück. Gleichzeitig bedankt sich der Abteilungsleiter bei allen, die zum erfolgreichen Abschneiden beigetragen haben. Weiterhin geht ein Dank an das Organisationsteam Andre Alshut, Winfried Janek, Hans Heise und Karl-Heinz Schway und an alle anderen Helfer.

Jürgen Doradzillo im Amt bestätigt

Mitgliederversammlung der Ski-Abteilung des MTSV Eschershausen

Vor wenigen Tagen fand die alljährliche Versammlung der Ski-Abteilung statt und zahlreiche Mitglieder waren der Einladung gefolgt. Nach der Begrüßung durch den Abteilungsleiter und der Totenehrung für das verstorbene Mitglied Jörg Rodenberg wurde die Tagesordnung abgearbeitet. Im Jahresrückblick ging Doradzillo auf die verschiedenen Aktivitäten und Veranstaltungen wie Ski-Freizeit der alpinen Mitglieder, Braunkohl- und Himmelfahrtswanderung, Schützenfest, Kartoffelbraten, Ski-Basar und vieles mehr ein. Peter Kassebeere berichtete ausführlich über die Langlauf-Freizeit, die wieder viel Spaß, auch bei den fremden Teilnehmern, mit sich gebracht hatte. Der Kassiererin Marlies Worbs, die zum letzten Male ihren Kassenbericht vorstellte, wurde von den Kassenprüfern Brigitte Lipka und Ingeborg Kunkel eine einwandfreie und saubere Kassenführung bestätigt, gleichzeitig wurde sie und der Vorstand einstimmig entlastet. Als Dank für ihre Tätigkeit überreichte ihr Abteilungsleiter Jürgen Doradzillo mit viel Applaus der Anwesenden ein Blumenpräsent.

In der folgenden Aussprache richtete MTSV-Vorsitzender Friedhelm Bandke einige Grußworte an die Versammlung und ging in seinen Ausführungen auf den demographischen Wandel und den damit verbundenen Problemen ein. Weiter bemängelte er die immer wieder die sehr geringen Teilnehmerzahlen bei den Jahreshauptversammlungen des Hauptvereins. Ihm sei bewusst, dass die Hauptarbeit in den Abteilungen geleistet werde, aber derartig stiefmütterlich sollte man seine „Mutter“ nicht behandeln. Weiterer Kritikpunkt war das mangelnde Interesse aller Mitglieder Aufgaben und Vorstandsarbeit zu leisten bzw. zu übernehmen. Sollte sich dieser Trend nicht wieder zum Positiven hin verändern, wird der Verein möglicherweise in Gefahr geraten, keine Führungspersonen mehr zu bekommen, die bereit sind, den Verein verantwortlich zu leiten. Mahnende Worte, die an alle Mitglieder des Vereins gerichtet waren, da die Amtszeit des Vorsitzenden im nächsten Frühjahr ausläuft.

Im weiteren Verlauf wurde der Vorstand neu gewählt. Als Wahlleiter wurde der Vorsitzende des MTSV bestimmt, der sich zunächst für die geleistete Arbeit des Vorstandes und speziell beim Abteilungsleiter recht herzlich bedankte und ihm ein Präsent überreichte.

Da es keine weiteren Vorschläge gab, wurde Jürgen Doradzillo zur Wiederwahl vorgeschlagen und einstimmig in seinem Amt bestätigt.  Freudestrahlend nahm er sein Amt an. Zur neuen Kassiererin wurde eine alte Bekannte, die das Metier jahrelang für den  MTSV Jahn ausgeführt hat, vorgeschlagen und einstimmig gewählt – Margret Kühne. Zu Kassenprüfern wurden Marlies Worbs und Brigitte Lipka einstimmig gewählt, zu Ersatzprüfern Ingeborg Kunkel und Gisela Schmidt. Dem Festausschuss gehören neben dem Vorsitzenden und der Kassiererin weiter Carmen Rodenberg und Hildtrud  Brietzke an.

Breiten Raum nahm der nächste TOP "Veranstaltungen und Termine" ein.  Hier wurde bekanntgegeben, gefragt und diskutiert.

Die diesjährige Himmelfahrtswanderung, wiederum durch Familie Jäger vorbereitet, findet wie gewohnt am Vatertag, dem 5.5. statt. Treffpunkt ist um 09.30 Uhr am Vereinsheim. Das Kartoffelbraten ist für den 3.9. ebenfalls am Vereinsheim vorgesehen. Über den 34. Ski-Basar wurde lang und breit diskutiert, ob er weiter stattfinden sollte oder nicht. Vieles spricht auch weiterhin für die Durchführung, entscheidend sei das weitere Mitwirken der Damen und Herrn, um dieses schon traditionelle Event der Abteilung am Leben zu erhalten; und so soll es zunächst weiter stattfinden. Für Anfang Oktober ist dann wieder die alle 2 Jahre durchgeführte Busfahrt der Abteilung geplant.
Nach dem offiziellen Teil der Versammlung saßen die Anwesenden noch gemütlich zusammen und diskutierten teilweise das soeben Gehörte weiter.

Die Erfolgsgeschichte im Eschershäuser Tischtennis-Sport findet seine Fortsetzung

Das "Vollgas-Team" startet durch

Die siegreiche Mannschaft<br />vorn liegend: Lukas Mendyk, dahinter Michael Podwonek<br />sitzend v.l.n.r. Alexander Spendrin, Patrick Meyer, Sascha Fenz und Julian Koch<br />Bild: Muriel PodwonekDie siegreiche Mannschaft
vorn liegend: Lukas Mendyk, dahinter Michael Podwonek
sitzend v.l.n.r. Alexander Spendrin, Patrick Meyer, Sascha Fenz und Julian Koch
Bild: Muriel Podwonek

Wer hätte diese sportlichen Erfolge für möglich gehalten, als vor 4 Jahren diese 2. Herren-Mannschaft neu aufgestellt wurde? Nur in den kühnsten Träumen der Abteilungsleitung und der Spieler konnte im stillen Kämmerlein daran gedacht werden, dass sich hier eine 2. Erfolgsgeschichte ereignen sollte.

Diese 2. Mannschaft begann in der Saison 2012/2013 in der Kreisliga und konnte auf Anhieb ungeschlagen mit 35:1 Punkten Meister werden und in die 2. Bezirksklasse aufsteigen.

Als Aufsteiger in die höhere Klasse setzten sich die Erfolge fort und ohne Punktverlust mit einem Spielverhältnis von 36:0 Punkten wurde die nächste Meisterschaft eingefahren und der Aufstieg in die 1. Bezirksklasse gefeiert.

Auch in dieser schon sehr starken Liga ließen die Spieler um Kapitän Michael Podwonek nicht viel anbrennen und erreichten mit nur 1 Niederlage und einem Punktverhältnis von 34:2 Punkten die nächste Meisterschaft und einen weiteren Aufstieg in die Bezirksliga.

In der Saison 2015/2016 war diese 2. Eschershäuser Mannschaft das einzige 2. Team aus dem Kreis Holzminden. Als einziger Mitkonkurrent war der TTV Linse I in dieser Staffel vertreten. Alle anderen Mannschaften kamen aus dem Hildesheimer Raum. Der Start in die Saison verlief mit einem Unentschieden ein wenig holprig und dann setzte das Team seine Erfolge fort. Am Ende der Saison konnte die Mannschaft mit 32:4 Punkten die Meisterschaft in der Bezirksliga erringen und in die Bezirksoberliga aufsteigen. Garant für die erneute Meisterschaft waren die mannschaftliche Geschlossenheit und die Ausgeglichenheit in allen Mannschaftsteilen, dank erfahrener und auch junger Spieler.

Dem erfolgreichen Team gehören an: Alexander Spendrin, Lukas Mendyk, Kapitän Michael Podwonek, Patrick Meyer, Sascha Fenz und Julian Koch.

Aber nicht nur im Punktspielbereich konnte sich die Mannschaft auszeichnen. Auch im Kreispokal des TT-Kreises Holzminden konnte sich das Team vier Mal nacheinander als Sieger küren lassen. Auch diese Siegesserie ist noch keiner anderen Mannschaft auf Kreisebene gelungen.

Für ihre Erfolge wird die 2. Herren-Mannschaft des MTSV Jahn Eschershausen durch den Vorsitzenden des MTSV Jahn Friedhelm Bandke demnächst mit der „ Silbernen Ehrennadel „ des Vereins für hervorragende sportliche Leistungen ausgezeichnet.

Mit dem Eintrag ins „ Goldene Buch „ der Stadt Eschershausen und der Aushändigung einer Ehrenurkunde und der Verleihung der „ Ehrennadel in Silber „ durch den BGM K. Edelmann und SGBM W. Anders findet diese Erfolgsstory ihren vorläufigen Höhepunkt.

Kinderrutsche für die Kleinsten des MTSV Jahn Eschershausen

Braunschweiger Sparkassenstiftung sponsert Rutsche

Abteilungsleiterin Edelgard Meyer-Brand, Vorsitzender Friedhelm Bandke und die Kinder der Mutter- und Kindabteilung bei der Einweihung der gesponserten Rutsche durch die Braunschweigische SparkassenstiftungAbteilungsleiterin Edelgard Meyer-Brand, Vorsitzender Friedhelm Bandke und die Kinder der Mutter- und Kindabteilung bei der Einweihung der gesponserten Rutsche durch die Braunschweigische Sparkassenstiftung

Vor wenigen Tagen kam die positive Nachricht der Braunschweiger Sparkassenstiftung beim Vereinsvorsitzenden Friedhelm Bandke an, der in Zusammenarbeit mit dem Filialleiter der BLSK/NordLB Eschersnhausen, Herrn Wenzel, gemeinsam diese Spendenaktion für die Mutter-und Kind-Abteilung des Vereins vorbereitet hatte.

Mit viel Freunde und Hallo nahmen die Kleinsten mit ihren Mamas und Papas die freudige Nachricht auf.  Jeden Mittwoch turnen sie eine Stunde in der Sporthalle in Eschershausen und unternehmen die ersten sportlichen Gehversuche. Da kommt das neue Sportgerät gerade richtig und erweitert das Sportangebot. Ob Rutschen oder anderweitig eingesetzt, bringt es viel Spaß mit sich.

Abteilungsleiterin Edelgard Meyer-Brandt bedankte sich beim Vereinsvorsitzenden, der diesen Dank an die Braunschweiger Sparkassenstiftung weitergibt. Mit dieser großzügigen Unterstützung konnte den Kleinsten im Verein eine große Freude bereitet werden.

Hurra, Meister und weiter geht die Post!

2. Herren-Mannschaft steigt in die Bezirksoberliga auf

Die erfolgreiche Meistermannschaft des MTSV Jahn Eschershausen v.l.n.r.: Sascha Fenz, Patrick Meyer, Kapitän Michael Podwonek, Alexander Spendrin, Lukas Mendyk und Julian KochDie erfolgreiche Meistermannschaft des MTSV Jahn Eschershausen v.l.n.r.: Sascha Fenz, Patrick Meyer, Kapitän Michael Podwonek, Alexander Spendrin, Lukas Mendyk und Julian Koch

Ein Wochenende zum Jubeln und Feiern. Die 2. Mannschaft gewinnt ungeschlagen als Aufsteiger die Meisterschaft in der Bezirksliga und steigt ein weiteres Mal auf. Vor wenigen Jahren wurde die Mannschaft in der Kreisliga neu formiert und hat jetzt vier Jahre hintereinander Meisterschaft um Meisterschaft gefeiert und spielt fortan in der Bezirksoberliga und hat sich auch als Oberligareserve auf Bezirksebene einen Namen gemacht, der in den Vereinsannalen dauerhaft vermerkt bleibt.

Der MTSV Jahn Eschershausen und seiner TT-Abteilung gratulieren recht herzlich und wünschen auch in der neuen Saison viel Ballglück. Zur siegreichen Stamm-Mannschaft gehören Alexander Spendrin, Lukas Mendyk, Michael Podwonek, Patrick Meyer, Sascha Fenz und Julian Koch.

Vor dem Jubel mussten jedoch noch zwei Spiele absolviert und zumindest ein Punkt gewonnen werden.

Als vorletzter Gegner stellte sich der SV Teutonia Sorsum II in Eschershausen vor und konnte mit einer guten Rückrunde aufwarten. Die Gäste traten jedoch mit Ersatzspielern an, waren dennoch anfänglich ein harter Brocken, der besiegt werden musste.

Nach den Doppeln führten die Raabestädter mit 2:1, da Mendyk/Meyer knapp gegen das Sorsumer Spitzendoppel Labuhn/Schnake mit 10:12 im Entscheidungssatz verloren. Im oberen Paarkreuz verlor Spendrin gegen Labuhn und Mendyk gewann gegen Schnake. In der Mitte und unten wurden alle Spiele von Podwonek, Meyer, Fenz und Koch gewonnen. Spendrin unterlag auch im zweiten Spiel gegen Schnake, während Mendyk seine gute Form auch mit einem Sieg gegen Labuhn bestätigte.

Unter großem Jubel seiner Mitspieler und der Zuschauer konnte der Kapitän des Vollgasteams Michael Podwonek den siegbringenden 9. Punkt erringen und die Meisterschaft einfahren.

Nach der Feier ist vor dem letzten Spiel. Die Mannschaft traf auf den Tabellenvorletzten und Mitaufsteiger, den MTV Nordstemmen, der ebenfalls nicht mit der Stammbesetzung antrat. Mit einem klaren 9:1-Erfolg, in dem nur Mendyk sein Spiel gegen Spitzenakteur Thies abgab, konnte die Mannschaft einen ungefährdeten Sieg einfahren und sich bei den treuesten Fans für die gute Unterstützung während der gesamten Saison bedanken.

Fazit des Abteilungsleiters Friedhelm Bandke: "Die Mannschaft erringt verdient die Meisterschaft, da sie sehr häufig mit der Stammbesetzung antreten konnte. Garant für das erfolgreiche Abschneiden war die gute Kameradschaft und die Ausgeglichenheit der Mannschaft."

Das Saison-Abschlussspiel der 1. Mannschaft gegen den SSV Neuhaus, der unbedingt die Abstiegsrelegation verhindern wollte, geriet ein wenig in den Hintergrund. Die ohne ihren Team-Manager angetretenen Raabestädter wollten am Ende der Saison den vierten Tabellenplatz sichern und das gelang auch der Mannschaft, obwohl das Spiel mit 9:6 verloren wurde. Fünf der sechs Punkte errangen die beiden polnischen Spitzenspieler Wandachowciz und Kibala in ihren Einzeln und im Doppel. Hier zeigte sich zum erneuen Male die spielerische Klasse des 1. Paarkreuzes. Wandachowicz belegt mit einem Spielverhältnis von 32:4 den zweiten Platz im Spielerranking, knapp hinter der Hagenburger Nr. 1 Juchna mit 32:3 Erfolgen. Kibala belegt mit 21:12 den 7.Platz. Den 6. Punkt erzielte Mannschaftskapitän Alshut mit einem 3:2-Erfolg gegen Dörrheide.

Abteilungsleiter F. Bandke freute sich über eine sehr gut verlaufene Saison ohne Abstiegsstress und wünschte der Mannschaft auch in der neuen Saison viel Erfolg. Gleichzeitig konnte die Verpflichtung eines weiteren jungen Nachwuchstalents mit David Walter vom Regionalligateam des VFL Westercelle bekanntgegeben werden.

"Der Auftakt ist geglückt"

Viele strahlende Gesichter beim Integrations-Hallenturnier in Eschershausen

Das Integrations-Hallenturnier in Eschershausen

Zufriedene Gesichter konnte man am Ende des ersten Integrations-Hallenturnier in Eschershausen bei den Organisatoren Michael Müller, Frajo Hanisch und Susanne Krug erkennen. "Der Auftakt ist geglückt - alles lief nach Plan. Wir haben guten Fußball gesehen, bei dem der Spaß an erster Stelle stand. Alle sind fair miteinander umgegangen und wir haben keine Verletzten zu beklagen", freut sich Turnierleiter Michael Müller über die Auftaktveranstaltung in Kooperation zwischen dem Landkreis Holzminden (Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe) und dem MTSV Eschershausen, der sich ein ähnliches Event auch im Sommer auf dem Sportplatz vorstellen könnte. [Lesen Sie mehr ...]

Birgit Vespermann neue stellvertretende Vorsitzende

Michael Müller und Walter Wohmann geehrt

Vorsitzender Friedhelm Bandke gratuliert der neuen Stellvertreterin Birgit Vespermann zur Wahl und wünscht eine glückliche Hand
Vorsitzender Friedhelm Bandke gratuliert der neuen Stellvertreterin Birgit Vespermann zur Wahl und wünscht eine glückliche Hand

Vor wenigen Tagen trafen sich die Mitglieder des MTSV Jahn Eschershausen in ihrem Vereinsheim, um ihre alljährliche Jahreshauptversammlung abzuhalten.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Friedhelm  Bandke wurde die Tagesordnung abgearbeitet. Wichtigster TOP war die Wahl des vakanten Postens des stellvertretenden Vorsitzenden. Birgit Vespermann, als einzige Kandidatin, wurde von der Versammlung einstimmig in das Amt gewählt. Somit ist der Vorstand wieder vollzählig besetzt.

In seinem Jahresrückblick ging Bandke auf verschiedenste Punkte ein. TOP-Thema sind nach wie vor die geplanten Hallennutzungsgebühren, die es gilt zu verhindern. Es kann nicht sein, dass Vereine ehrenamtliche Arbeit, insbesondere im Nachwuchsbereich leisten und dafür auch noch Gebühren zahlen sollen. Die Vereine übernehmen hier eine gesamtstaatliche Aufgabe und dürfen dann nicht noch benachteiligt werden. Hier ist die öffentliche Hand gefordert, praktikable und finanzierbare Lösungen zu finden, die für alle Vereine und Nutzer von Sporthallen gleichermaßen gültig und gerecht ist.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die weitere Sanierung der Weitsprung- und Kugelstoßanlage auf dem Sportplatz, die im Frühjahr abgeschlossen werden soll, damit die Schulen und der Verein sie wieder nutzen können.

Im Zuge des Baus der Nordost-Umgehung Eschershausen setzt sich der Vorsitzende im Rahmen des Flurbereinigungsverfahrens für den Erhalt des Sportplatzes Scharfoldendorf als Ausweichmöglichkeit für die Fußballabteilung und den Boxer-Verein ein. Hier gilt es eine entsprechende andere Ausgleichsfläche zur Verfügung zu stellen, um den Platz auch zukünftig für den Sportbetrieb zu erhalten.

Ein zurzeit aktuelles Thema fehlte auch nicht in dieser Mitgliederversammlung: die Integration von Flüchtlingen. Hier haben sich in erster Linie die Fußball- und die TT-Abteilung besonders eingesetzt. Die TT-Abteilung stiftete einen TT-Tisch, 2 Netze, Schläger und Bälle, um so den Bewohnern des Zentrums für Migration im alten DRK-Heim eine zusätzliche Freizeitmöglichkeit zu bieten. Die Fußballabteilung setzt sich ganz besonders für die Aufnahme von Flüchtlingen in ihren Trainings- und Punktspielbereich ein und erhielt vor wenigen Tagen für dieses Engagement einen Geldpreis der Ägidius-Braun-Stiftung für besondere Verdienste um die Eingliederung von Migranten. In diesem Zusammenhang ehrte der Verein durch Fußball-Abteilungsleiter Andreas Pohsner, Michael Müller, der sich um die Integration besonders hervorgehoben hat und für den 20.3.2016 ein Fußballturnier für Flüchtlinge in der Sporthalle Eschershausen vorbereitet.

Vorsitzender Friedhelm Bandke würdigt die Arbeit Walter Wohmanns und überreicht einen Eschershausen-Teller mit MTSV-Vereinswappen
Vorsitzender Friedhelm Bandke würdigt die Arbeit Walter Wohmanns und überreicht einen Eschershausen-Teller mit MTSV-Vereinswappen

Im Verlauf der Versammlung wurde auch Walter Wohmann für sein ehrenamtliches Engagement für den MTSV und insbesondere für die Fußballabteilung durch den Vorsitzenden mit einem Sonderpreis für jahrelange, unverzichtbare Tätigkeit im Verein ausgezeichnet.

Des Weiteren wurde in der Versammlung über Sportliches, Gesellschaftliches, Veranstaltungen und Terminen berichtet. Die Badminton-Abteilung, die erst zwei Jahre am Punktspielbetrieb teilnimmt, konnte die Meisterschaft und den Aufstieg in die 1. Kreisklasse feiern. In der Karate-Abteilung konnten viele Kinder und Jugendliche erfolgreich ihre Gurtprüfungen ablegen. Aushängeschild des Vereins und auf Kreisebene ist nach wie vor die TT-Abteilung, die jetzt schon im 2. Jahr in der Oberliga Nord-West spielt und sensationell den Tabellenführer aus Wolfenbüttel mit 9:7 besiegen konnte. Zurzeit belegt die 1.Herren-Mannschaft einen guten 4.Tabellenplatz. Auch die 2.Mannschaft setzt ihre erfolgreiche Reise in eine höhere Spielklasse fort und belegt nach Minuspunkten den 1. Platz der Bezirksliga und wird alles daran setzen, in die Bezirksoberliga aufzusteigen.

Wichtigste Termine sind die Teilnahme am Schützenfestumzug und der Besuch von Veranstaltungen während des Landesturnfestes in Göttingen, das zeitgleich zum Schützenfest stattfindet. Weiter sind für den November die turnusmäßigen Ehrungen der Mitglieder vorgesehen.

Diskussionspunkte waren die traditionelle Braunkohlwanderung, die Himmelfahrtswanderung mit anschließendem Grillen, die Bildung eines Jugendbeirates und Veranstaltungsgremiums. Weiter soll geprüft werden, in wie weit zukünftige Seniorennachmittage für alleinstehende Mitglieder durchgeführt werden sollen, um auch diesen Mitgliedern ein verstärktes Zugehörigkeitsgefühl zum Verein zu vermitteln.

Sensationeller Sieg gegen den Tabellenführer

Wandachowicz schlägt Arnhardt

Mit einem nicht für möglich gehaltenen 9:7-Erfolg gegen den Tabellenführer aus Wolfenbüttel machen die Eschershäuser die Meisterschaft noch spannender und setzen sich selbst weiter im Mittelfeld fest. [Lesen Sie mehr ...]

Landesturnfest in Göttingen

In diesem Jahr findet das Landesturnfest in Göttingen statt. Viele interessante, sportliche Veranstaltungen sind geplant. Es wurde keine Mühe gescheut, dieses Turnfest für aktive Teilnehmer und Gäste zu einem Erlebnis werden zu lassen.

Die Veranstalter hoffen daher auf zahlreiche Resonanz, auch wenn die Sommerferien gerade begonnen haben.
Weitere Informationen können Sie <<hier>> herunterladen und gerne weitere Mitglieder / Schüler weitergeben. Vielleicht findet der eine oder andere Zeit und Interesse und möchte sich gern eine Veranstaltung ansehen.

Anmeldungen sind über den Turnkreis (siehe o. g. Dokument) möglich.

- nach oben -


© 2011 - 2016 MTSV Jahn von 1864 e.V. Eschershausen

Alle Rechte vorbehalten. Die Autoren und Herausgeber übernehmen keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Information.